Auf den Spuren der Herzöge von Urbino

Ein Streifzug durch die nördlichen Marken

Ausgehend von Lamoli an der Meta, vom Hauptort des Montefeltro, Urbino, und vom Ursprungsort der Herren von Montefeltro, Montecopiolo, erkunden wir die nördlichen Marken, um uns von einer mal lieblichen mal bizarren Hügellandschaft, von aussergewöhnlichen Renaissancebauten und einer künstlerisch und historisch bedeutenden Familie faszinieren zu lassen..

Zum geplanten Programm gehören neben der strahlenden Residenzstadt Urbino der archaische Fels und erste Bischofsitz des Montefeltro, San Leo, die unabhängige Stadtrepublik San Marino, der beinahe unabhängige Feudalstaat Carpegna, die grossen Palast- und Festungsbauten von Francesco di Giorgio Martini und die geheimnisvolle, der Sonne geweihte Felsenstadt des Cosimo Medici ob Sestino.

Wanderungen sind nach Lust und Vermögen der Teilnehmer jederzeit einbaubar. Die Unterkunft in Montecopiolo liegt am Ufer eines kleinen Sees, auf 900m ü.M., weist Schwimmbad und Tennisplatz auf und besticht durch eine einheimische Küche, die sich schlicht jeder Beschreibung entzieht…

Dauer: Eine Woche
Ort: Lamoli (2N), Urbino (2N), Villagrande di Montecopiolo (3N)
Unterkunft: In Mittelklasse-Hotels
Reise: Individuell. Anreise bis Arezzo, Rückreise ab Rimini.
Preis: