Schlagwort-Archive: Religiosität

Einführung in die Religiosität

Der Kurs möchte dem Wesen, der Eigentlichkeit des Menschen nachspüren, um unserem Verhalten eine sinnvolle Basis zu geben. Er versteht sich als Versuch, metaphysisch-religiöse Dimensionen auf der Ebene unserer Alltagserfahrung nachvollziehbar zu machen und so die Trennung zwischen materiellem und geistigem Menschen zu überwinden. Glaube und Religion sollen von ihrem subjektiv-infantilen Sockel gestürzt und mit “vernünftigen”, dem ganzen Menschen entsprechenden Gründen bewusst, also erwachsenengerecht wieder aufgerichtet werden.

In einem ersten Teil (Kurs I + II) untersuchen wir die Elemente des Menschen, die über ihn selbst hinausweisen und die Präsenz eines Anderen, Grösseren fordern. In weiterführenden Kursen werden wir uns der Frage nach dem Absoluten, nach dem Kriterium für unsere Urteile und Handlungen zuwenden. Das führt uns zu einer Auseinandersetzung mit dem Christentum und seinen unerhörten Ansprüchen. Als Abschluss ist die Untersuchung der Bedeutung der Gemeinschaft, der Kirche, in ihrem eigentlichen revolutionären Selbstverständnis geplant.

Die gemeinsame Arbeit besteht darin, dass die Thesen des Leiters durch die Erfahrungen der Teilnehmenden gestützt werden. Durch die von aussen eingebrachten Themen beugt sich der oder die Teilnehmende nicht über sich selbst, sondern spannt sich gegen neue Horizonte, ohne deshalb auf sich verzichten zu können, da die Erfahrungen des Einzelnen der gemeinsamen Arbeit die Substanz geben.

Auf Wunsch sind manuelle Ausgleichstätigkeiten, Wanderungen oder Ausflüge in die Umgebung einbaubar.

Dauer:  Nach Absprache, mindestens eine Woche
Ort: Assisi (oder: Montecopiolo, Marche)
Unterkunft: In herrschaftlicher Villa (oder: gutes Mittelklasse-Hotel)
Reise: Individuell bis und ab Assisi (oder Rimini)
Preis: