Archiv der Kategorie: Handwerklich-künstlerische Aktivitäten

Auf Schafspuren im einsamen Bergland der Abruzzen

Filzen, Wandern und Lesen im Zeichen der Transhumanz

Felsenkloster S.Bartolomeo

Felsenkloster S.Bartolomeo

Zwischen der Flüchtigkeit der Metamorphosen und der Suche nach Authentizität, zwischen freundschaftlicher Hingabe und Abkehr von der Welt versuchen wir unsere Position zu finden. Dazu trägt Violetta Amendola mit einem kleinen praktischen Filzkurs bei, der auf der Piazza eines verlassenen Bergortes stattfindet, dazu dient die Lektüre von Texten der (nahezu) einheimischen Dichter Ovid, Silone und Cicero, dazu lassen wir den Heiligen der Transhumanz Peter vom Morrone und ausnahmsweise auch keinen geringeren als Dante sprechen, dazu begeben wir uns in die mal karge, mal üppige Landschaft, erklimmen die Einsiedelei Peters,

Castrovalva, unser Wohn- und Filzort

Castrovalva, unser Wohn- und Filzort

blicken in glasklare Berggewässer, durchstreifen zerfallene Ortschaften, aber auch pulsierende Städte, dazu begegnen wir einheimischen Schäfern mit ihren Tieren, vernehmen wir Geschichten alter Sitten und Rituale, entdeckeln Geheimnisse der abruzzesischen Kochtöpfe und spüren einheimische Kräuter und Blumen auf.
Wir wohnen im nahezu ausgestorbenen Castrovalva ob Anversa in Privatwohnungen, werden von einer Bergbäuerin bekocht und sollten in der Lage sein, zwei bis drei Stunden zu Fuss auf felsigem Terrain zurückzulegen.

Dauer: Eine Woche
Ort: Castrovalva (ob Sulmona)
Unterkunft: In privaten Appartements
ReiseIndividuell. Anreise bis Sulmona, Rückreise ab Sulmona.
Preis:
 

Assisi: Olivenernte, umbrische Küche und die Fresken der Franziskuskirche

In der herrschaftlichen, von Oelbäumen umgebenen Villa von S. Angelo in Panzo oberhalb des Städtchens Assisi, an einem schon in der Antike bekannten Quellort, im Mittelalter verehrten Michaelsheiligtum und Sitz eines Frauengebetszirkels wollen wir den Geheimnissen der Olive nachgehen: So pflücken wir an mehreren Halbtagen Oliven und erfahren etwas über Pflück- und Pflegemethoden, verfolgen den Weg der Olive von ihrer Reifung über die Auspressvorgänge bis hin zur Abfüllung des Oels, hören von der Heilkraft der Olive und kosten das frisch und kaltgepresste Oel auf der klassischen Bruschetta. Gegen Abend besteht die Möglichkeit, mit der sympathischen Hausverwalterin Rita typisch umbrische Spezialitäten – selbstverständlich auf Olivenoelbasis – zu kochen, zu memorisieren und beim Abendessen zu geniessen.
100_3066Nach Absprache mit den Teilnehmern kann ein verschiedenartiges Rahmenprogramm gewählt werden. Dieses Jahr soll eine eingehende Besichtigung der Freskenzyklen der Franziskuskirche den Schwerpunkt bilden. Aber Spaziergänge durch ein für einmal wohl tourismusarmes Assisi und ein Ausflug in die herbstbunte Umgebung lassen sich jederzeit einbauen.

Datum:
Ort:
Assisi
Unterkunft: In herrschaftlicher Villa
Reise: Individuell. Anreise bis Assisi, Rückreise ab Assisi.
Preis: 

Diese Diashow benötigt JavaScript.