Archiv der Kategorie: Fresken / Mosaike

Mosaike in Rom

Streifzug durch die Welt der Mosaike von der Antike bis in die Renaissance

Rom bietet einen einzigartigen Überblick über die Kunst der Mosaike vom Altertum bis in die Neuzeit. Wir wollen uns auf Technik, Form und Inhalt der Mosaikkunst der antiken Bodenmosaiken aus Stein, der ersten christlichen, immer noch antiken, aber nun gläsernen Wandmosaiken, der byzantinischen in Gold getauchten, der karolingischen, nach der Antike schielenden Mosaike konzentrieren, ohne den Neuaufbruch des 12. und 13. Jahrhunderts und das Wiederaufleben des Altertums in der Renaissance zu vernachlässigen.

Auflockerungen wie Ausflüge ans Meer oder nach Ostia, wie Spaziergänge in Parkanlagen, wie die Berücksichtigung von Vorlieben der Teilnehmer sind vorgesehen.

Wir wohnen in einem ruhigen religiösen Institut im Zentrum Roms, essen in typischen Osterien und bewegen uns zu Fuss oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Dauer: Eine Woche
Ort: Rom
Unterkunft: In religiösem Institut
Reise: Individuell. Anreise bis Rom, Rückreise ab Rom
Preis: 

 

Umbrische Bilderwelt

Eine leichte Wanderung von Assisi nach S. Pietro in Valle

Auf dieser malerischen Wanderung von den olivenüberzogenen Hängen der weiten umbrischen Ebene in die waldreiche Enge der Valnerina (Valle del Nera) wollen wir Fresken von Kirchen und Palästen zum Sprechen bringen. Höhepunkte sind die Giotto-Fresken Assisis, die romanisch ausgemalte Abteikirche San Pietro in Valle, die Kapelle Baglioni in Spello mit dem Hauptwerk Pinturicchios, Filippo Lippi und wieder Pinturicchio im Dom von Spoleto. Volksnahe Fresken in wenig bekannten Kirchen, freskenartige Landschaften und faszinierende mittelalterliche Städte runden das Bild ab.

Die Wanderzeit dürfte zwischen 2 und 4 Stunden betragen (Ihr Gepäck wird transportiert, individuelle Unterbrechungen und Verkürzungen sind jederzeit möglich!); bei schlechtem Wetter sind Fahrten zu Museen und Bilderzyklen in der weiteren Umgebung vorgesehen. Unterkünfte und Abendessen gehören zu den Höhepunkten des gesamten Kursprogrammes!

Dauer: Eine Woche
Ort: Assisi (3N), Trevi, Campello, Spoleto, Scheggino
Unterkunft: In Villen und Hotels gehobener Mittelklasse
Reise: Individuell. Anreise bis Foligno, Rückreise ab Foligno.
Preis: 

Franziskanische Bilderwelt

Nach der Wiedereröffnung der Franziskus -Kirche in Assisi ein einzigartiges Freskenerlebnis

Wir versenken uns in die Fresken eines weltberühmten Kirchenbaus und tauchen ein in den seltsam aktuellen mittelalterlichen Kosmos. Belastete oder verstaubt wirkende Bilder aus der Bibel werden lebendig und sprechen eine neue Sprache.

In der genauen Beobachtung der Bilder, ihrer Ausrichtung und Anordnung versuchen wir, uns von Vorurteilen und Verkürzungen zu befreien, um zu einer echten Begegnung mit den Objekten unserer Betrachtung zu gelangen. Wir wollen so unsere Umwelt aufwerten und ihrer Bedeutung für uns nachspüren.

Nach Absprache sind ergänzend kleinere Ausflüge und Wanderungen in der Umgebung vorgesehen. Es besteht auch die Möglichkeit, sich in die umbrische Küche einführen zu lassen und / oder an der Olivenernte teilzunehmen (in Kombination mit dem Kurs über die Oliven). Sie wohnen in einer herrschaftlichen Villa vor den Toren Assisis.

Dauer: Eine Woche
Ort: Assisi
Unterkunft: In herrschaftlicher Villa
Reise: Individuell. Anreise bis Assisi, Rückreise ab Foligno.
Preis:

Assisi: Olivenernte, umbrische Küche und die Fresken der Franziskuskirche

In der herrschaftlichen, von Oelbäumen umgebenen Villa von S. Angelo in Panzo oberhalb des Städtchens Assisi, an einem schon in der Antike bekannten Quellort, im Mittelalter verehrten Michaelsheiligtum und Sitz eines Frauengebetszirkels wollen wir den Geheimnissen der Olive nachgehen: So pflücken wir an mehreren Halbtagen Oliven und erfahren etwas über Pflück- und Pflegemethoden, verfolgen den Weg der Olive von ihrer Reifung über die Auspressvorgänge bis hin zur Abfüllung des Oels, hören von der Heilkraft der Olive und kosten das frisch und kaltgepresste Oel auf der klassischen Bruschetta. Gegen Abend besteht die Möglichkeit, mit der sympathischen Hausverwalterin Rita typisch umbrische Spezialitäten – selbstverständlich auf Olivenoelbasis – zu kochen, zu memorisieren und beim Abendessen zu geniessen.
100_3066Nach Absprache mit den Teilnehmern kann ein verschiedenartiges Rahmenprogramm gewählt werden. Dieses Jahr soll eine eingehende Besichtigung der Freskenzyklen der Franziskuskirche den Schwerpunkt bilden. Aber Spaziergänge durch ein für einmal wohl tourismusarmes Assisi und ein Ausflug in die herbstbunte Umgebung lassen sich jederzeit einbauen.

Datum:
Ort:
Assisi
Unterkunft: In herrschaftlicher Villa
Reise: Individuell. Anreise bis Assisi, Rückreise ab Assisi.
Preis: 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Die Lagune von Grado und ihr Hinterland

Kulturelle Schätze (Mosaike!) in einer vom Wasser geprägten Landschaft. Ohne Wanderungen.

A4-2Wir erkunden für einmal den nördlichsten Teil der einstigen Gross-Lagune Venetiens, entdecken per Schiff die faszinierende Wasserwelt der Lagune, zu Fuss die einstige Metropole Aquileia mit ihren spätantiken Mosaikschätzen, per Kleinbus den Hauptort der Langobarden Cividale. Dabei lernen wir eine Gegend kennen, die sowohl für die antike Geschichte wie für die italienische und insbesondere die venezianische von prägender Bedeutung war und zahlreiche Spuren hinterlassen hat, die schlichtweg als einzigartig bezeichnet werden können: Von den anschaulichen Zeugnissen des Lebens in einer antiken Grossstadt über die grössten frühchristlichen Mosaike der Welt zu verblüffenden langobardischen, fränkischen und seltenen salischen Kunstwerken.

Wir übernachten am Meer in Grado in einem freundlichen Familienbetrieb, Wanderfähigkeiten sind keine Voraussetzung, der Kursrhythmus ist gemächlich, dem Leben am Wasser angepasst.

Ort: Grado (Provincia di Gorizia, Friaul)
Unterkunft: In Mittelklasse-Hotel
Reise: Individuell bis Aquileia. Rückfahrt ab Aquileia.
Preis: CHF 1575.- (1675.- / 1475.-)

Diese Diashow benötigt JavaScript.